Bavarian Towers, München

Alle sieben Wolffkräne wurden in mehreren Intervallen auf maximale Hakenhöhe von bis zu 103 m, freistehend, geklettert. Die Schwierigkeit der Projektplaner bestand darin, die Krane so zu platzieren, dass nach Fertigstellung der Gebäudetürme alle Krane demontierbar blieben, obwohl der Untergrund flächendeckend durch eine dreistöckige Tiefgarage verbaut wurde.

Veröffentlicht unter Bilder

Großes Loch, Kempten

Für ein Wohn- und Geschäftsgebäude in der Innenstadt von Kempten, wurde eine 19 m tiefe Baugrube ausgehoben. Ein Großteil des Aushubs bestand aus einer Felsformation, die mit einem 56 t schweren Kettenbagger abgetragen wurde. Nach Beendigung der Ausschachtarbeiten, musste der Bagger mithilfe einer Spezialtraverse des Herstellers aus dem „Großen Loch“ ausgekrant werden.

Veröffentlicht unter Bilder

Schwenk, Mergelstetten

Neubau des Abgasschlots im Zementwerk Schwenk bei Mergelstetten/Heidenheim

Im August 2009 erfolgte die Montage des Wolffkran 6015 clear Krans mit einer Hakenhöhe von 100 m in freistehender Position. Für die aufwändigen Arbeiten stand ein 500 to Mobilkran mit einer 90 m Wippe zur Verfügung. Beauftragendes Unternehmen war die Firma Leonhard Weiss.

Die Aufgabenstellung beinhaltete folgende Kriterien:

1. Hubleistung 8 to im Zwei-Strang Betrieb. Schnellstmögliche Hubleistung realisieren.
2. Garantierte Kundendienstbereitschaft 24/7 die Woche während der Gleitzeit des Baus.

Veröffentlicht unter Bilder

Mongomeyen – Äquatorial Guinea

Neubau internationaler Flughafen in Zentralwestafrika

Zentralwestafrika, Äquatorial Guinea in der Grenzregion zu Gabun, bei einem Ort namens Mongomeyen in der Nähe von Mongomo baut die Fa. Dywidag – International einen internationalen Flughafen mitten in den Tropenwald. Gesamtvolumen ca. 300 Millionen US-Dollar. Bauzeit ca. 6 Jahre.

Unsere Aufgabe bestand darin, mit den Mitteln vor Ort einen Liebherr Obendreher 91 EC-H zu demontieren, einen Untendreher 50 K auf Schiene zu montieren, einen Wolffkran WK 71 zu warten und für einen Potain MD 80 den Ersatzteilbedarf festzustellen. Alle Aufgaben wurden innerhalb der vorgesehenen Zeit erfolgreich durchgeführt.

Veröffentlicht unter Bilder